Erdbeerkuchen mal anders

Heute hatte ich richtig Appetit auf einen Erdbeerkuchen. Um es nicht ganz so einfach zu gestalten, habe ich mir ein paar Sachen ausgedacht, um ihn ein bisschen aufzumotzen. Hier mein neues Erdbeerkuchen-Rezept, ich hoffe es gefällt euch.

DSC_0011

Was wird benötigt?

1 kg Erdbeeren
1 Päckchen Tortenguss rot

Für den Biskuitboden:
5 Eier
100g Kokosblütenzucker
100g Dinkelmehl
100g Speisestärke
2 TL Backpulver

Für die Sahne-Erdbeer-Creme:
100g Beeren (auch TK)
400g Sahne
2 Pkt. Sahnesteif
2 EL Reissirup

Für Die Puddingcreme:
1 Liter Milch
4 Päckchen Vanillepudding-Pulver
50g Kokosblütenzucker

So wird es gemacht:

Der Biskuitboden:

  • Für den Biskuitteig müssen zuerst die Eier getrennt werden. Das Eiweiß wird darauf hin mit 4 EL Wasser steif geschlagen. Den Kokosblütenzucker langsam, unter weiterem schlagen, einrieseln lassen.
  • Wenn alles super luftig und fest ist, kannst du das Eigelb vorsichtig unterheben.
    Nun mischt du das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver, siebst immer ein bisschen zur Eimasse und hebst alles locker unter.
  • Den fertigen Teig kannst du nun in eine gefettete und mit Grieß ausgestreute Springform geben. Der Teig wird auf 180° Umluft 30-35 Minuten im Ofen (Mitte) gebacken.
  • Nach dem Auskühlen am besten über Nacht stehen lassen, dann lassen sich die Böden besser und feiner schneiden.
    Während der Boden im Backofen ist geht es ans Zubereiten der Cremes.

Die Sahne-Erdbeer-Creme:

  • Diese Creme ist echt simpel und super schnell zubereitet. Einfach Die Sahne mit dem Sahnesteif und dem Kokosblütenzucker steif schlagen. Wenn die Sahne eine feste Konsistenz hat, kannst du die Erdbeeren vorsichtig unterheben. Fertig 🙂

Für Die Puddingcreme:

  • Von dem Liter Milch ca. 15 Esslöffel abnehmen und in eine extra Schüssel geben. Dazu gibst du dann die vier Päckchen Vanillepudding-Pulver. Wie nehmen hier die doppelte Menge, da die Creme dann schön fest für den Kuchen wird und nicht verläuft 😉 Dazu gibst du dann noch den Kokosblütenzucker.
  • Die übrige Milch musst du jetzt zum Kochen bringen. Wenn diese schön kocht und langsam hoch steig, nimmst du sie vom Kochfeld und gibst die „Puddingsoße“ unter ständigem Rühren hinzu. Anschließend muss das ganze noch einmal kurz aufgekocht werden.
  • Tipp zum schnellen Abkühlen: Stell den Topf mit dem Pudding in ein Spülbecken mit kaltem Wasser, so ist er ganz schnell kalt. 🙂

DSC_0028

Das Schichten:

  • Wenn dein Biskuitboden ausreichend gezogen ist, kannst du in in drei Platten teilen. Die untere gibt den Boden für unseren Kuchen, um diese legst du deinen Tortenring (Wahlweise auch in der Springform zubereiten).
  • Nun die Hälfte der Puddingcreme auf dem Boden verstreichen und die nächste Platte darauf legen.
  • Auf den zweiten Boden gibst du die Sahne-Erdbeer-Creme und auf den dritten den Rest der Puddingcreme. Diese letzte Schicht muss sehr gleichmäßig verteilt werden, damit die Erdbeeren gut aufliegen.
  • Jetzt ist es endlich soweit und du kannst die Erdbeeren halbieren und auf dem Kuchen verteilen. Schön sieht es auch aus, wenn du auf der ersten noch eine zweite Schicht legst und bei dieser die Erdbeeren viertelst, so entsteht ein schönes Muster (siehe Bild).
  • Zum Schluss noch den Guss nach Packungsanweisung kochen und über die Erdbeeren geben.

DSC_0004

2 Gedanken zu “Erdbeerkuchen mal anders

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s