Apfel-Pie mit Feigen

So ihr Lieben, endlich mal wieder gibt es nun einen Post von mir. Es passiert momentan so viel Neues in meinem Leben, dass ich von einem, in das andere Ereignis falle und kaum noch Zeit zum Backen und Kochen bleibt.
Außerdem bin ich ja immer noch am ausprobieren, wie ich den Blog schöner gestalten kann und auch Impressum, FIQ´s und „Über diese Seite“ warten noch auf meine Aufmerksamkeit. Bis dahin könnt ihr jedoch erst einmal die Zeit mit einem leckeren Stück Kuchen verbringen… Vielleicht sogar mit dieser saftigen Variante:

DSC_0004

Apfel-Pie mit Feigen

zuckerfrei, (vegan)
vegan: für die vegane Alternative einfach die Butter durch Margarine ersetzen.

Was wird benötigt?

15 Minuten Zubereitung- und 25 Minuten Backzeit
2 Äpfel
150g Trockenfeigen
1 Teelöffel Zimt
100g weiche Butter (oder Margarine)
1 Esslöffel Xucker (Birkenzucker)
60g Haferflocken
50g Dinkelmehl
2-3 Esslöffel Xucker (Birkenzucker)
1 Teelöffel Backpulver
2 Esslöffel Ahornsirup

So wird es gemacht:

  • Du fängst damit an, die Äpfel zu schälen und in kleine Würfel zu schneiden. Die Feigen brauchst du nur zu vierteln. Beides zusammen kannst du nun mit einem Teelöffel Zimt und einem Esslöffel Xucker vermengen.
  • Die Butter oder Margarine verrührst du anschließend mit den Haferflocken, dem Mehl, 2-3 Esslöffeln Xucker und einem Teelöffel Backpulver und knetest alles zusammen zu einem lockeren Teig.
  • Die Hälfte des Teiges kannst du nun in eine kleine, eingefettete Mini-Springform geben und auf dem Boden verteilen. Die Apfel-Feigen-Mischung kommt oben drauf und mit dem restlichen Teig kannst du die Decke des Pie´s formen. Die 2 Esslöffel Ahornsirup verteilst du einfach auf der Decke und schon kann der Pie in den vorgeheizten Ofen.
  • In der Mitte des Backofens, bei 175°C, kann der Pie 25 Minuten backen. Am Besten servierst du ihn noch warm mit beispielsweise leckerer Vanille-Sahne.

DSC_0009.jpg

Ein sehr süßer Kuchen, der aber sehr lecker als kleine Süßigkeit zu viert zu genießen ist. Ich würde ihn das nächste Mal wahrscheinlich mit etwas mehr Äpfeln und weniger Feigen machen. Der Teig ist der Hammer! Ich werde ihn auch mal als Keks probieren! 🙂

DSC_0015.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s